Stall & Weide

Für den Inhalt der hier namentlich genannten Seiten sind die jeweiligen  Herausgeber verantwortlich - wir übernehmen keine Gewähr und Haftung für deren Inhalte und Aussagen noch empfehlen wir explizit deren Angebote, Produkte und Informationen!

Alle Angaben ohne Gewähr

Hier wollen wir alle teilhaben lassen an unsere Erfahrungen mit Stall/Weidezubehör

Turnierfutterkrippe, gekauft Juli 2010 im Agrarhandel

war sehr nützlich, aber einfach zu klein für einen Kaltblutkopf!

Futtertrog, Transportkrippe XXL  aus dem Agrarhandel, gekauft 27.11.2010

ebenso nützlich und transportabel wie die Turnierkrippe, dafür aber wesentlich größer (ca. 35l) und somit auch kaltblutkopftauglich.

Gummi-Futterschüssel aus Kautschuk, flexibel, tritt- und stoßfest, ideal um zwischendurch füttern, kommt auch einem Kaltikopf rein, nur mit 10 Liter Inhalt (ca H 14 cm, Durchmesser 40 cm) reicht es gerade mal für einen Snack.

 

Anbinder - eine Thema nicht ohne Brisanz. Da die beiden Kaltblüter beide den Anbinder noch nicht kannten war dieser minimal flexibler Gummi”knochen” eine echte Hilfe. Sie gerieten nicht unter Druck wenn sie sich mal reinhingen und ein losreißen wurde ebenfalls einmalig erprobt verhindert

 

Weide/Lagerzelt Toolport 6x8 m - groß genug, variabel zu öffnen. Planenqualität und Rohrmaterial dem Preis entsprechend

mit angebotener Statik empfehlenswert und glaubhaft mittlerweile mehrfach während der Herbst-/Winterstürme 2013/2014. Insgesamt gutes Preis-/Leistungsverhältnis beim Angebotsvergleich

 

 

SHOWMASTER Putz- und Massagematte (Krämer) wird gerne genutzt und sieht nach einem halben Jahr bereits sehr mitgenommen aus. Rund 18 Euro (2013) finde ich dafür zu teuer.

 

Da sind herkömmliche Straßenbesen wesentlich haltbarer bei ebenfalls hoher Nutzung im gleichen Zeitraum

 

 

Stihl FS400 Freischneider (40ccm/2,6 PS)

Der Einsatzschwerpunkt dieses Freischneiders mit Dickichtmesser liegt bei Jungwuchs- und Jungbestandspflege bis 5 cm Trenndurchmesser sowie natürlich im Mähen von Gras, Kraut und schwachen Holzgewächsen

zwar schon ein älteres Modell aber immer noch kraftvoll und absolut ausreichend mit dem Dickichtmesser für das Freischneiden der Zäune und Geilstellen. Wird spielend fertig auch mit kleinerem Holz und hohem hartem Gras. Der Doppeltragegurt ist empfehlenswert bei einem Gewicht von 7,9 kg

 

Ein Testbericht mit technischen Daten, Einsatzbereich etc. findet sich unter dlg-test.de/tests/4705.pdf

Wurde zwischenzeitlich ersetzt durch eine Stihl FS 550 (56,5 ccm/3,8 PS)

Der Einsatzschwerpunkt dieses Freischneiders mit Dickichtmesser liegt bei Jungwuchs- und Jungbestandspflege bis 7 cm Trenndurchmesser sowie natürlich im Mähen von Gras, Kraut und schwachen Holzgewächsen

schnell wurde der “Standardgurt”

stihl.de/STIHL-Produkte/Motorsensen-und-Freischneider/Schneidwerkzeuge-und-Zubeh%C3%B6r/Zubeh%C3%B6r-f%C3%BCr-Motorsensen/21611-20236/Doppelschultergurt.aspx

gegen den “Forstgurt”

stihl.de/STIHL-Produkte/Motorsensen-und-Freischneider/Schneidwerkzeuge-und-Zubeh%C3%B6r/Zubeh%C3%B6r-f%C3%BCr-Motorsensen/21847-20236/Universalgurt-ADVANCE.aspx

gewechselt. Das Gewicht (9.8 kg) der Sense ist doch deutlich bequemer in dem besser gepolsterten Gurt zu tragen

ein Testbericht findet sich unter dlg-test.de/tests/4707.pdf

 

Stihl MS 029 Super Motor-Kettensäge (56,6 ccm/4,1 PS) mit 37 cm Schnittlänge

Diese Kettensäge wird als Farmersäge eingestuft und ist nicht für den professionellen Dauereinsatz geeignet. Der Einsatzschwerpunkt liegt beim Entasten von bis zum mittlerem Holz sowie beim Fällen und Einschneiden von schwachem Holz.

Für unseren Hausgebrauch jedoch mehr als ausreichend.

ein Testbericht findet sich unter

dlg-test.de/tests/4760.pdf&lnkname=4760.pdf

 

Equi-selection Stallmatten "Dickes Fell" (equi-selection.de/index.php?cat=c73_-Dickes-Fell----2-cm--Dickes-Fell----2-cm.html) - Wasserundurchlässige Gummimatten in 2 cm Stärke geeignet für feste, ebene Untergründe wie Beton, Pflaster, Holz oder ähnliches sowie schwere Pferde auch mit Widia-Stiften

 

schnelle Lieferung, einfach zu verlegen, Puzzelung sehr paßgenau

fast 25 qm wurden ausgelegt. Auf das Zuschneiden wurde bewußt verzichtet. Die Matten sind sowohl mit der kurzen wie auch der langen Seite beliebig verzahnbar. Leider gibt es keine Antrittstücke - also anpuzzelbare abgesenkte Keile als Antritt.

Acht Wochen später wurde dann letztendlich der ganze Stall ausgelegt - weitere rund 10 qm, weil sich das als besser für das Sauberhalten gezeigt hat. Dafür wurden dann aber auch einzelne Matten zugeschnitten - mit Kreis- und Stichsäge kein Problem

Die Oberfläche ist strukturiert und dadurch relativ rutschfest

Einen Winter später haben wir uns entschlossen einen Teil der Rasengittersteine im Paddock mit Gummimatten auszulegen als Liegefläche um nicht wieder über die Zeit 10to Rheinsand beim Abmisten mit  zu entsorgen. Wir verwendeten noch einmal 31 Stall/Paddockmatten diesmal aus dem Gummimattenkaufhaus. Sie sehen gleich aus aber

Vivol Gummimattenkaufhaus

(vivol.de/gummimatten/gummi-stallmatte/gummi-stallmatte-puzzle.html)

sie sind etwas dünner und weicher (recyceltes Gummi) als die Mabomatmatten von Equi-Selection aus Neugummi

sie lassen sich auch an diese anpuzzeln ist aber wegen der unterschiedlichen Dicke nicht ratsam. Ob der günstigere Preis am Ende sich lohnte zeigt die Zukunft. Nach einem Jahr sind schon die schlechtere Verarbeitung auffällig. Die Puzzelung ist nicht mehr so fest aber immer noch haltbar.

angenommen als Liegeplatz sind sie zumindestens vom Youngster

Den Paddockbau erläutern wir hier

Da sich die Herrschaften ihren eigenen Liegeplatz gewählt haben - nämlich an exponierter Stelle im erweiterten Paddockbereich mußten wir hier noch einmal für eine Verbesserung sorgen. Die verlegten Riedwiesenhofplatten mit Sand-Tretschicht und später im Liegebereich mit gut 30/40 cm dicken Sandschicht verursachte beim Aufstehen immer wieder das blutige Aufscheuern der Sprunggelenke.

Gut zu erkennen wie letztendlich der Sand weggeschoben wird. Am Ende wird sich über die scharfkantigen Platten hochgedrückt. Je dicker der Sand desto schwerer auch noch das Aufstehen. Ungefähr wie wenn wir aus einem weichen tiefen Sofa aufstehen müssen...

Abhilfe im Juli 2017 hier ebenfalls wieder Gummimatten. Diesmal jedoch speziell Liegematten mit einem Luftpolster Belmondo Trend der Firma Kraiburg -> kraiburg-belmondo.de/hp845/BELMONDO-Trend.htm

Eigentlich nur für innen gedacht sind sie laut Hersteller auch im Aussenbereich einsetzbar. Infolgedessen wurde die Platten an der exponierten (abfallendes Geländeprofil was gerne zum Ablegen genutzt wird) verlegt. Tatsächlich sind sie deutlich federnder als die anderen Gummimatten. Die Wunden heilen ab und auch ein bischen Sand auf den Matten scheint nicht zu einer erneuten Aufschürfung zu führen. Sie sind allerdings auch 35 Prozent teurer als die anderen Matten. Unterm Strich sind sie es aber allemal wert. Hätte ich noch keine anderen Matten würde ich nur auf die Belmondo Trend zurückgreifen! Klare Empfehlung für diese Matte.

 

Schwimmertränke WT30 von Suevia (siepmann.net/Topangebote/Tränken_Suevia_und_mehr/Suevia_WT30.html) frostfrei (Frostschutzheizkabel an Tränke und Zuleitung siepmann.net/Frostsichere_Tränken_Heizsysteme/Frostschutz_Heizkabel.html) und mit Schutzbügel (siepmann.net/Topangebote/Tränken_Suevia_und_mehr/Schutzbügel.html)unbedingt notwendig bei unseren Grobmotorikern ausgerüstet

von den Pferden gerne angenommen

 

Stallguard - “flexible Boxentür”

 

Es wurde voerst nur an vier Punkten befestigt, möglich sind sechs. Ich würde es nicht ohne Aufsicht benutzen wollen. Auch wenn es stabiles Segeltuch ist...

 

TAON X Eco Bremsenfalle

(kerbl.de/catalog/ShowArtikel.aspx?SKCatalogID=555070&SKLanguageID=1&SKTreeParentID=555286&SKTreeID=555287&SKProductID=333 5 416&siteID=1&siteTyp=1)

Wir haben davon zwei Stück im Einsatz

eine in direkter Einflugschneise vom Teich gegenüber und die andere in der Weide

Die Eco kommt ohne Ständer, man kann nur einen Stahlwinkel für Wandbefestigung kaufen. Wir haben uns  geholfen mit einem Ampelschirmständer der in einer angepaßten Bodeneinschlaghülse (90 cm) steckt. Die zweite Falle wurde in einen der Obstbäume aufgehangen. Beide Fallen decken je ca. 5000 qm ab. Um flexibler aufstellen zu können sind haben wir auf zwei kleinere statt einer großen Falle gesetzt

Der Erfolg war im Anschaffungsjahr 4/2016 eher bescheiden. Allerdings war auch der  Bremsendruck eher gering im Gegensatz zum hohen Beiß-Fliegendruck.

Daraufhin haben wir den Stall aufgerüstet

 

Die Wand zur Stallgasse wurde mit wasserfestverleimten Presspanplatten geschlossen. Die Front wurde mit Streifenvorhang (siepmann.net/siepmann_shop.php?&action=show_product&product_code=124823&showpage=1&searchtext=streifenvorhang) 30 cm breit/3 mm dick gesichert und damit das Raumklima besser wurde gab es statt der Ondulineverkleidung zum Paddock ein kleinmaschiges Windnetz (siepmann.net/Windschutznetze/Windschutznetz_Rollenware_und_Meterware/Windschutznetz_Rollenware.html) Maschenweite 1x1 mm, Windbrechung 90%

zuletzt wurde unter der Decke eine Streifenfliegenfalle von Redtop (siepmann.net/Redtop_Fliegenrolle.html) aufgehangen. Es machte den Pferden das Leben lebenswerter!

 

Alles rund um Weidezaun und Hütesicherung

Weidezaungerät NA6500 (siepmann.net/Topangebote/Weidezaungeräte_günstig_online_kaufen/Weidezaungerät_NA6500.html) schlagstarkes Netzgerät seit 4/15 im Dauereinsatz. Wir haben allerdings einen “Ein/Ausschalter” zusätzlich dazwischen gesetzt um bedarfsgemäß den Strom einfach an und aus zu stellen.

Bei der Litze haben wir nach und nach das vom Vermieter  gestellte Material ersetzt

Bei Dauerzäunen verwenden wir die 8mm starke Premiumseilqualität von Siepmann  (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Litzen_Seile_Bänder/Elektroseil_Premium_Qualität.html) sehr robust und langlebig. Lassen sich aber nicht in handelsübliche Ringisolatoren

ein/aushängen, man kann sie nur durchfädeln. Deshalb ersetzen wir jetzt nach und nach auch die Isolatoren mit passenden für 8mm Seil. (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Litzen_Seile_Bänder/EURO_Seil_Isolator.html)

Damit läßt sich das Seil ansonsten gut ein und aushängen.

das übliche “Verknoten” der Enden ist bei dieser Seilstärke nicht mehr möglich. Es müssen Seilverbinder (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Litzen_Seile_Bänder/Seilverbinder.html) in der passenden Größe bis 8 mm her

Bei den Torgriffen (siepmann.net/siepmann_shop.php?&action=show_product&product_code=112744&showpage=1&searchtext=Torgriff) tut bei uns seit Jahr und Tag die einfachste und preiswerteste Variante ihren Dienst

in Verbindung mit den Torgriffisolatoren

Dort wo etwas mehr Abstand eingehalten werden muß (hier benachbarter Hundeauslauf) haben bei uns 20 cm lange Isolatoren (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Weidezaunisolatoren/Universal_Ringisolator_10_Stück.html) ihren Platz. Sie wurden schon angeschafft bevor wir auf das 8mm Seil umrüsteten. Auch hier gibt es die Variante für 8mm Seil welches man wählen sollte will man nicht durchfädeln.

Innerhalb der Weide unterteilen wir gerne in “Portionsweide” mit Kunststoffweidezaunstecken glasfaserverstärkt 1,55m Höhe. Dabei haben wir die Bügeltrittvarianten (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Weidezaunpfähle/Elektrozaunpfahl.html)

  

als auch die Doppeltrittvariante (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Weidezaunpfähle/PVC_Kunststoffpfahl_GRÜN.html) jeweils in grün. Die Bügeltrittvariante ist teurer aber leichter zu setzen und auch haltbarer. Der Doppeltritt wird schnell bei hartem Boden abgetreten. Beiden gemeinsam ist das für Seile nur zwei Höhen gut setzbar sind. Wer aber Zwerge wie unsere Minis hütet wünscht sich schon mal mehr Möglichkeiten. Allerdings das 8 mm Seil eignet sich nicht für die flexiblen Weidezaunstecken da es eine gewisse Vorspannung benötigt. Wir nutzen dabei die stabile Breitbandlitze Taurus (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Litzen_Seile_Bänder/Nirosta_Breitbandlitze_20_40mm_Taurus.html)  in 20 mm von Siepmann und sind sehr zufrieden damit. Sie bringt eine gewisse Eigensteifigkeit und eine hohe Reißfestigkeit mit bei besten Leiteigenschaften

die vorher verwendete preiswerte 20mm Litze von Raiffeisen Agraro Economy ist deutlich weniger haltbar und auch nicht vergleichbar. Sie hat ihre Berechtigung bei kurzen Zäunen, für uns ist sie weniger brauchbar gewesen.

Die unterste Litze in 30 cm Höhe für die Zwerge wurde mit Monolitze (siepmann.net/Weidezaunzubehör/Litzen_Seile_Bänder/Monolitze_1000_m.html)  gezogen. Haltbar, preiswert und sicher.

Ebenfalls sehr bewährt hat sich dieser kontaktfreie Zaunprüfer

 

Unsere Ausmisthelferlein

Mistboy - seit Jahr und Tag bei uns im Einsatz allerdings in Verbindung mit einem Handlaubbesen weil wir damit besser den Mist aus dem Sand und dem Stall aufnehmen können.

Mittlerweile gibt es ja auch schon die Großraumvariante (loesdau.de/Bollensammler-extragro%df,-2-teilig.htm?websale7=loesdau&pi=92301&ci=12-stallzubehoer)  aber ich gestehe mir ist der kleine Sammler wenn er voll ist bereits reichlich schwer....

Seit mehr als 20 Jahren bei uns im Einsatz Schubkarre 90L Kunststoffwanne. Einmal war nur ein komplettes Rad nötig wegen einem defekten Radlager. Das komplette Rad war billiger als das Lager im einzelnen. Ansonsten wurde mal hier und da am Untergestell nachgeschweißt. Die Gummihandgriffe sind im Laufe der Jahre ebenfalls verlustig gegangen. Da sie aber niemand vermißt wurden sie auch nie erneuert.

Irgendwann wurde es Frau dann doch zu blöd 2x täglich bis zu vier Mal den Misthaufen anzufahren. Es musste eine größere Karre her:

Kelberg 2 Rad HOf-Schubkarre 400 L

Diese Karre hatte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sie ist auch von Frauenhand händelbar, wenn auch das Kippe ohne Kippvorrichtung ein bischen Übung bei schwächelnden Frauen braucht. Was für ein Komfort - einmal abmisten, einmal abfahren !!

 

Die Mistgabel ist aus Gußeisen und damit etwas schwer für Frauenhand.

ansonsten aber sehr effektiv. Wir haben keine Stroheinstreu sondern nur Grummetreste mit Spänen und Bollen aufzunehmen. Funktioniert bestens.

 

Auch an Beschäftigung im Offenstall sollte man denken

Beschäftigungsmaterial ?? für gelangweilte Pferde auf jeden Fall ein nachdrückliches JA von uns Alles muß verletzungsfrei sein. Schnell ist allerdings das Interesse daran verloren. Das Jako-O-Hüpftier bleibt bei uns nur dann im Stall, wenn wir da sind. Zu leicht läßt sich etwas abbeissen und weil das Material weich ist, dann auch verschlucken.

Auch der 80 cm große Gymnastikball eignet sich nicht unbedingt im Offenstall, da sehr leicht und deshalb macht der sich bei leichten Windböen schon selbständig. Will man ihn nicht irgendwann in der Landschaft suchen, ist es besser ihn nur unter Aufsicht, z.B. beim Pferdefußball, zu nutzen.

An der der kleinen Pylone aus hartem Plastik ist schnell das Interesse verloren gegangen

während die große immer wieder bespielt wird

 

ebenso am Fender und/oder Ball. Abhilfe schafft, weniger anbieten und immer wieder austauschen und an anderen Stellen anbieten.

 

Der 26 cm im Durchmesser ohne Griff gemessene Jolly-Ball, als Pferdespielzeug schlechthin angepriesen, lag nur unbeachtet rum

Der dicke Baumstamm hingegen wurde immer wieder aufgesucht zum benagen und schubbern.

 

Der ist nur zu toppen durch einen senkrechten “lebenden” Baum - hier eine Eiche

  

dient als Aufhänger für einen Punchingball, zum wollüstigem Schubbern und als “Dach” über dem Kopf zum Abhängen - selbst das Benagen der Rinde erträgt der Baum ... noch …

 

Ein Heunetz sorgt auch für eine verlängerte Beschäftigung.

 

Und je enger die Maschenweite desto länger hält die Beschäftigung damit an - unbedingt zu beachten ist die Maschenweite auch bei der Größe der Hufe. Es darf sich kein Huf darin verfangen... Mittlerweile nach Stallwechsel füttern wir 24 Std. Heu aus 3x3 cm engmaschigen Powerline-Netzen

 

Bezugsquelle waren u.a. die Loewers Heunetze (heunetzshop.de) extrastark in 3x3 cm grün und normal in blau 4,5x4,5 cm für Stroh. Nachgekauft wurden noch zwei gleichgroße Netze von Korinth Powerline Serie (konege.de/Produkte/Heunetze/3cm-Maschenweite-Powerline). Es muß dazu deutlich gesagt werden, die Korinth Netze waren besser verarbeitet - nämlich rundum maschinell gekettelt und nicht mit einem dünnen Seil wie bei Löwers zugebunden

 

Für beißfreudige Pferde ist auf jeden Fall das teurere verstärkte Material empfehlenswert

mittleweile verwenden wir nur noch die Powerline-Netze und haben uns für den individuellen Einsatz noch zwei 1m-Taschennetze zugelegt.

 

hier im Bild ist auch wieder unsere “Spielkette” zu sehen. Siehe auch unter Dies & Das. Auf Seil aufgefädelte unbehandelte Weichholzstücke. Sie nagen gerne daran und lassen dafür anderes Holz am Stall in Ruhe

mit Rinde nehmen sie das natürlich noch lieber

Besonders beliebt ist allerdings ist unser “Schnullerersatz” (Likit Boredome-Buster, Challenge Level High). Isa schaffte in einem Tag einen der unteren Lecksteine auszulutschen (Banane), der obere ist ein Himmalya-Salzleckstein Gesundheitliche Probleme gab es nicht, aber auch kein Auffüllen. Sonst wäre jeden Tag ein Stein weg und das gäbe auf Dauer sicher gesundheitliche Probleme

   

Heute weiß ich auch das in diesen Lecksteinen sehr viel Zucker steckt und so sind diese aus dem Stall verbannt. Ein Himmalaya-Salzleckstein

wenn er zerbricht kann man neu durchbohren so wie jetzt bei uns zu sehen und ein Mineralleckstein

 

stehen aber allen zur Verfügung. Dabei stellen wir fest, dass meist der Himmalaya Salzleckstein benutzt wird und das auch nur phasenweise. Manche Pferde gehen ja aus Langeweile an die Lecksteine. Dies muß man beobachten und ggf. die Steine auch nur stundenweise zur Verfügung stellen. Unseren Paddock legten wir mit Rasengittersteinen, Gummimatten und Riedwiesenpaddockplatten trocken. Einen Unterbau wurde uns vom Vermieter nicht bewilligt. Es mußte alles rückbaubar ohne Rückstände bleiben.

© 2018 Noch-mehr-Hubraum - Website erstellt mit Zeta Producer CMS