Januar - März 2011

02.01.2011

Die Silversternacht verging für uns ganz stressfrei, da wir wohl in einer Gegend einquartiert sind wo die Zweibeiner nicht viel Wert auf Feuerwerk am Himmel legen. Jäger sind da echt nerviger. Zum Glück herrscht im Moment relative Ruhe. Sind nicht wieder aufgetaucht, aber meine Zweibeiner sagten ja, die Jagdsaison geht noch bis Ende Januar. Nachdem nun auch die kleinen Pfotenträger verschwunden sind, haben wir unseren kompletten Stall zurück. Trotzdem für meine Lieblingsgeschäftigung sperren meine Zweibeiner immer ab, dabei kann ich mich sehr gut gegen meine kleinen Kollegen durchsetzen - jawoll - aber sie mögen wohl unsere direkte Kommunikation nicht so besonders...

rülllllppps - upps - sorry...

Dafür bleibt meine kleine Kollegin eben in Lauerstellung. Ich tu ihr auch den Gefallen immer etwas neben meinen Eimer zu verplempern damit sie das aufsaugen kann, wenn die Stange wieder entfernt wird.

08.01.2011

Tauwetter = Schulanfang.... irgendwie freu !!!!

Stolz wir sind ... dem Sturme trotzen

Aber ihr hattet noch was anderes für mich - ihr nennt es clickern:

Versteh zwar nicht warum ich erst den Kegel anstubsen soll, aber wenn ich es tue höre ich ein click und dann gibts legga Möhre! Den Sinn des ganzen muß ich mir erst nochmal mächtig durch den Kopf gehen lassen. Für heute hab ich es wohl durchschaut. Etwas mühsam sich so ne Möhre Scheibchen für Scheibchen abzuholen, aber irgendwie macht es auch Spaß! Mal schauen wenn ihr morgen kommt und wieder son Kegel da rum steht, ob ich dann wieder für das anstubsen ne Möhre einheimse?

Den theoretischen Hintergrund habt ihr von Alexandra Kurland und ich soll unbedingt den Titel ihres Buches weitergeben! Ihr haltet von allen angebotenen Büchern - natürlich habt ihr nicht nur dieses eine gelesen, so wie ich euch jetzt kenne - dieses für das “Beste”, wenn es auch nicht aktuell die neueste Publikation zum Thema ist:

Pferdetraining mit dem Clicker

 

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Cadmos (2001)
  • Autorin: Alexandra Kurland
  • Seiten: 222
  • ISBN-10: 3861273543
  • ISBN-13: 978-3861273547

Alexandra Kurland beschreibt in einem flüssigen und natürlichen Schreibstil ausführlich die Ursprünge und lernpsychologischen Hintergründe des Clickertrainings bei Pferden. Auch für die Laien ist es nicht schwierig die Schritte nachzuvollziehen und ebenso Erfolge in der Arbeit zu haben. Es ist aber kein Allheilmittel in der Pferdeerziehung. Viele Wege führen nach Rom und in diesem Sinne werden fast alle  Ausbildungsstadien und Problembereiche rund um das Pferd und mögliche Lösungswege aufgezeigt. Der Leser erhält außerdem das Rüstzeug nach eigenen Wegen und Lösungen zu suchen. Der Leser wird in die Lage versetzt alles in kleineste Lernschritte zu zerlegen - die Grundmaxime dieser Ausbildungsmethode: kleinste Schritte mit positiver Verstärkung fördern.

09.01.2011

Kegel ??? Da ist einer !! Da ist einer !! Aus dem Weg - MEINER

Anvisieren....

Kick

Her mit der Möhre !!

und nochmal

nochmal

nochmal - schönes Spiel!!!

Ihr wollt das ich etwas tue für die Möhre - scheint jedenfalls so - und wenn ich es richtig mache höre ich das click und bekomme meine Belohnung. Und wenn ich es nicht richtig mache oder so wie heute ein paar mal schummel, dann gibt es nix. Grübel - eine neue Art der Kommunikation, die mir sehr gefällt.

23.01.2011

Ich versteh euch immer besser - freu - und was gibts heute? Ähm ihr seit euch ganz sicher das ich auf das “Ding” treten soll?

wirklich, ganz sicher ??? Scheint so - ok !!

Ist nur zum üben, habt ihr gesagt - für meine Modelmaße gibt es einen eigens von meinem kurzmähnigen Zweibeiner im Feuer geschmiedeten Bock für meine Pediküre. Damit es alle Beteiligten leichter haben.

Ihr wißt doch ich steh nicht gern mit dem Hintern zur Tür... aber für ein Click = Möhre tu ich ne ganze Menge

zum Beispiel auch rumgehen auf Fingerzweig und Stimme, wenn ich es geschnackelt habe. Aber bis dahin brauch ich halt doch noch einen deutlichen Hinweis.

und verdien mir dann gerne meine Belohnung

im Schweiße meines Angesichts, weil doppelt schwer mit drehen gegen den Ausgang!!

Und für heute gabs dann einen besonderen Belohnungs-Jackpot - nämlich für etwas was ich schon suppi kann

Rückwärts auf Zwingerzweig und Stimme

Erst fotogen in die Kamera zwinkern

dann in exzellenter Manier rückwärts

zuletzt die Belohnung einheimsen

28.01.2011

Der Stallspion.....

29.01.2011

Ich glaube ihr werdet es als schwärzesten Tag in unserer Beziehung in Erinnerung behalten... Als ich mich auf dem Hofweg erschrocken habe, gabs kein Halten mehr - ich hab meine Zweibeiner einfach abgehangen und bin wehenden Strickes aus der Hofeinfahrt raus aufs offene Feld. Da gings mir dann richtig schlecht. Auf einmal war ich völlig allein....  Ich hab euch wohl in der Ferne gesehen, und auch das Rufen hab ich gehört, aber in meiner Panik bin ich gelaufen, bis ich an einem Graben umdrehen mußte. Mittlerweile habe ich auch meinen kleinen Freund auf dem Feld gesehen, mit seinem Zweibeiner auf dem Rücken - sie haben mir den Weg nach Hause gewiesen und da bin ich dann auch wieder hingelaufen. Was war ich froh wieder zu Hause zu sein und da waren auch sofort wieder meine Zweibeiner da. Sie sind die ganze Zeit bei mir geblieben bis ich wieder Luft holen konnte und der Schweiss überwiegend abgetrocknet war.

Ich glaube man sieht es noch, dass Panik-P in meinen Augen - seufz

Luft, Luft, Luft....

ist der Kopf schwer !!

völlig erschlagen bin ich .....

meine Zweibeiner sind richtig besorgt um mich, mir läuft aber auch der Schweiss in Strömen die Bäckchen runter, aber nachdem ich endlich wieder Luft bekommen habe, ging es mir schon viel besser. Dann wollte ich auch wieder raus aus dem Stall - diese blöden Jäger waren wieder unterwegs und dann will ich die im Augen haben um jederzeit fliehen zu können innerhalb unseres Zuhauses. Aber meine Zweibeiner habe mich lange nicht rausgelassen. Das ist mir dann sehr schwer gefallen. Als es gar nicht mehr ging, sind sie mit mir draußen in unserem Areal spazierengegangen. Sie haben gesagt ich darf nicht bewegungslos in der Kälte rumstehen. Oh mann, mir war eh nicht nach rumstehen... Als es anfing dunkel zu werden, habe ich mich endlich ein wenig beruhigen können. Im Dunkeln schießen die Jäger hier nicht - jedenfalls noch nicht.

Meine Zweibeiner wollen auch noch mal ganz lieben Dank sagen, an meinen kleinen Freund

 mit seiner Besitzerin die verhindert haben, dass ich mich auf die Strasse begebe... in meiner Panik hätte es mich herzlich wenig interessiert, dass dort die stinkenden Eisenkutschen rumdüsen, aber nicht auszudenken was geschehen wäre, wenn....

Seufz, es ist ja alles nochmal gut gegangen. Ich muß noch viel lernen - packen wir es an!!

30.01.2011

... the Day after ...

grummmmmpfffffff

so schlimm ist die Aussicht auf das Feld doch gar nicht....

keine Feldgeister und Dämonen mehr wahrnehmbar - neuer Tag, neues Glück

05.02.2011

So langsam werde ich wieder ruhiger in unserem Revier. Auch der Stall ist für mich nicht mehr so beängstigend. Trotzdem bei unbekannten und beängstigenden Geräuschen möchte ich immer noch ganz schnell raus aus dem “Haus” ... Wenn meine Zweibeiner dabei sind, kann ich es aber wieder ganz gut ertragen, auch wenn es seit zwei Tagen heftig stürmt und die Geräusche im und um unsere Schlafstatt doch ganz schön gruselig sein können.

Nanu was ist das?

seitengleiche Ratlosigkeit ....

erstmal den kleinen Freund vorgeschickt ....

besser er nen Herzinfarkt als ich, nicht das ich egoistisch bin

aha scheint ungefährlich und nicht eßbar

tja Leutz um mich digital einzufangen, müßt ihr derzeit schon ein büschen fixer sein, denn derzeit bin ich Lucky Line, schneller als mein eigenen Schatten

09.02.2011

Zeit fürs Lernen - Zu HÜLF, da ist ne Schlange hinter meinem Zweibeiner her, aber die läuft gar nicht weg .... grübel

So wirklich geheuer ist mir das ganze aber nicht ... ich schick mal meinen kurzmähnigen Zweibeiner vor

ihr könnt hundertmal sagen, dass DING beißt nicht, aber davon will ich mich lieber selbst überzeugen. Es hilft mir sehr, dass es euch nicht erschreckt - nur deshalb bleibe ich ja auch hier, aber laßt mich noch ein büschen gucken....

Komm mir nicht so naaaaaaaaaaaah..............

Boah - jetzt mischt sich auch noch die Kleene ein!! Ich soll mich nicht so haben...!! PFFFFFTTTT

Mein Zweibeiner lacht und das DING “beißt” ihn ???!!! Kann es sein, dass es doch nicht so schlimm ist?

ich bin immer noch nicht wirklich überzeugt

Jo ist die denn des Wahnsinns???? Hängt die sich die Schlange ans Ohr

Bibber Bibber.... wie könnt ihr alle nur so ruhig bleiben. Ich kneif schon die Bäckchen zusammen....

Ja Mädel ich weiß, für dich ist das alles “Kalter Pferdeapfel” - ich trau dem DING aber immer noch nicht. Du weißt ja nicht was ich schon alles erlebt habe.... ufffff

Enuff für heute biddö

Bevor der Abend zu Ende geht hängt hier jetzt überall Zeugs rum.... Was’n.... das ????

huuuuuuu - ungefährlich, nicht essbar

das Glitzerding habe ich 1000% in Observation auch, wenn ich es nicht dauernd direkt angucke - bisher hat es sich noch nicht von der Stelle bewegt, nicht das dieses DING meint, ich würde es übersehen

HALLO!!!! Du kuschelst das falsche PFERD !!!!

Wie??? Ein Danke-Knuddeln für die Hilfe bei meinem Training? Das glaub ich jetzt nicht wirklich.... oder??? HALLLLLLLLOOOOOOOOOOO

SOOOOO ist es richtig - ich hab das ganze Aushalten müssen !!!

ahhhhhhh tut das guuuuuuuut - keine Sorge, kleine Freundin, so wie ich meine Zweibeiner kenne bekommst du auch noch ein paar Knuddeleinheiten, spätestens dann, während ich mit meiner Extraschüssel beschäftigt bin

Ich wußte das gar nicht das “Denksport” - ohmmmm keine Angst, ohmmmm keine Angst, ohmmmm keine Angst -  so anstrengend ist....

19.02.2011

Ich finde die lange Leine DOOOOOOOOF

20.02.2011

Hätte ich doch bloß gestern mein vorlautes Mundwerk gehalten - mit dem Ding hab ich ja gar keine Chance mehr mich zu entziehen....

dann wollen wir mal lieber sofort auf Stimme und Handzeichen gehorchen

ich muß zugeben, das DING am Kopf erleichtert die Kommunikation

Freunde ich kann euch nur sagen, es macht riesig Spaß mit meinen Zweibeinern die Schulbank zu drücken. Es gibt selbst für kleine Dinge wie eine angedeutete Stellung auf der Kreisbahn schon Lob, da bemüht mich sich doch noch mehr um noch mehr mehr mehr Lob zu bekommen. Lob ist etwas, was es in meinem früheren Leben so gut wie nie gab.... dafür harte Strafe, wenn ich was falsch machte. Meine Zweibeiner strafen nicht. Mache ich was falsch, wiederholen wir solange bis ich es richtig machen, dann gibt es Lob. So macht Lernen Spaß.

23.02.2011

Nach meinem Mißgeschick im Januar konnte ich erst keine geschlossenen Räume und Decken oder sonst irgendetwas von hinten ertragen. Doch ich weiß ich kann euch vertrauen. Ihr habt solange gewartet mit dem Stallaufenthalt und den Decken bis ich wieder bereits dazu war. Also heute meine kleine Deckenmodenschau

ich hab auch ein Cat-Suit

zugegebenenmaßen etwas prall, aber ich brauch den Schlafanzug ja nur zum “Abschwitzen”

    

04.03.2011

Hmmmm wieder nix zu futtern....

uninteressant !!! Da hinten in der Ferne ist doch mein anderer Zweibeiner, was macht er denn da  wieder ????

flupp - huch......

und das ganze jetzt in groß.... ok ok ihr habt ja jetzt meine Aufmerksamkeit!!

ihr NERVVVVVVVVVVVT

Mach hinne.... es wird langweiliggggggg

dummididudummmmmmdiduuuuuuuuu

Können wir jetzt was anderes machen????

Ich und mein vorlautes Mundwerk.... boah....

Das ist sie wieder die Schlange....

jetzt gehts aber ans Eingemachte!!! Ihr sagt ich muß da durch! Ganz langsam geht ihr vor und ich bin euch auch furchtbar dankbar dafür. Damit ich es besser sehe ist jetzt der lange Stock in weißem Mantel und auch am Ende der Pitsche hängt ein Goldbüschel. Jetzt kann ich es viel besser erkennen und damit auch einschätzen

Jupp die Kleene hat Recht! Schlange am Ohr ist nicht schlimm!! wenn auch immer noch nicht wirklich geheuer. Aber meine Zweibeiner verziehen keine Miene - ergo ist datt Dingen ungefährlich.

mampffffff - watt denn - essen darf ich es auch nicht???? Warum hängt ihr es mir dann an den Maulwinkel!!!!

das Rumgeflitsche von meinem langmähnigen Zweibeiner ist mir auch schnuppe!!! Aber nur weil mein kurzmähniger Zweibeiner bei mir ist

Jetzt kann ich auch schon Berührungen ertragen. Ist nicht anders als mit dem mir schon bekannten Fummelstöckchen von euch. Ihr seid nur ein bischen weiter weg.

ganz eklig noch für mich ist es an den Beinen

Uff geschafft für heute!!

Futterfassen...

warum ihr es mir allerdings in diese  -  ihr nennt es “Krankenbox”  -  gestellt habt versteh ich nicht ganz. Egal ich hab Kohldampf, eure Erklärung, dass sei zur Gewöhnung an eine Box, nehme ich gar nicht weiter zu Kenntnis. Solange die Tür offen bleibt!! Ich mag nun mal keine geschlossenen Räume - basta! Ihr seht es wohl anders, es sei wichtig, dass ich auch mal für eine Weile in einer Box aushalte - muß dass denn wirklich sein ??!!

07.03.2011

Hu was ist das für ein Zeugs an unserem Eingang? Ihr sagt, damit ich mich an unvorhergesehene Berührungen von hinten und seitlich gewöhne. Mein Abzischen mit dem Strick hat euch zu dieser Maßnahme veranlaßt. Hmmmm - gruselig.....

Aus dem Weg - ich komme !!

Das reicht noch nicht sagt ihr! Wohl an, dann die anderen Türen auch noch!! Die sind aber länger , mag nicht....

okidoki Backen zusammenkneifen und durch, drinnen wartet sicher wieder mein Zweibeiner mit ner Möhre für mich. Wenn ich mich ganz schlank mache, rutsche ich vielleicht durch die mittlere Öffnung durch....

Verdammt! Wieder veschätzt - ich bin doch gar nicht so dick und doch bleibe ich immer wieder hängen! Die Öffnung war zu schmal. Ich muß wohl an meiner Wahrnehmung arbeiten. Aber es hat wenigstens nicht weh getan. Wenn ich mal wieder die Kurve nicht kriege und an der Tür hängen bleibe, zwickt das ganz schön! Meine Zweibeiner sagen die Öffnung sei groß genug, ich muß meine Körperwahrnehmung mehr schulen. Dafür seien auch diese Ketten da...

Richtig so? Ich bin gut, oder ?????

Oha - und jetzt ist die Öffnung wo ich meinen Kopf durchstecken konnte auch wech.... heul....

zweibeiniger Cheffe lockt mit Leckerchen....

“drunterwegduck“

ein paar Mal gezeigt und jetzt ist es Routine für mich

ÄHMMMMM  - Hallloooooooooooooo - was soll das Hütchen auf meinem Hintern???? Ich erinner mich schwach, wenn ich das angestoßen hab, gabs dafür ein Leckerli - ich denke ist ungefährlich und jupp direkt danach gabs viel Knuddellob von ihm. Das ist genauso gut wie Leckerli!!

Ich möchte für heute anmerken, dass es genug ist mit eurem Lieblingsspiel “Desensibilisierung” !!

Wen es interessiert: Anregungen für mein Training nehmen meine Zweibeiner u.a. aus dem GHP-Prüfungsprogamm.

Siehe auch

Das GHP-Arbeitsbuch ISBN-13: 978-3275016686

von Kiki Kaltwasser

Schön Stillhalten - um so schneller ist es vorbei

noch schnell das neue Knotenhalfter anprobiert und dann ist hoffentlich endlich Schluß für heute

das gibt es übrigens auf Maß bei knotenhalfter4you.de

hab ich da was von Feierabend gehört???? Jo!!! Lets go - Futter fassen !!!

Wurde aber auch Zeit.....

19.03.2011

Siesta - Wer stört???

Ihr meintet ich sei wieder bereit einen Sattel aufgelegt zu bekommen. Ihr wart so vorsichtig und  feinfühlig, da konnte ich schlecht “Nein” sagen, zumal ihr auch nur ganz kurz drauf gelegt habt ohne etwas anzugurten.

Noch nicht einmal zurechtgerückt habt ihr ihn, obwohl ich mir sicher bin, dass euch die falsche Lage aufgefallen ist. Der sei eh zu eng in der Kammer und ihr wolltet mir noch nicht mehr zumuten, hat mir mein langmähniger Zweibeiner noch leise zugeflüstert. Sei nur zum Testen auf meine Kooperation.... Dann war der  Sattel schon wieder runter und ich hatte für heute Schulschluß. Wie soll man bei euch schon die Kooperation verweigern, wo ihr doch so sehr acht auf mich gebt !!

 20.03.2011

Hmmmm - interessant was Neues....  nicht wirklich, ich kenn doch diese blauen DINGER, ihr nennt sie Müllsäcke - aber meint ihr nicht, dass der Durchgang ein büschen eng für mich ist?

ich mach mich mal gaaaaaaaanz schlank !!!

22.03.2011

Schon wieder son Zeugs im Weg - pfffff - das mach ich einfach platt!!

24.03.2011

Knie nieder vor deiner Herrin, Knappe....

.... funktioniert wow !!!!!

27.03.2011

Plane, Plane, Plane.... dafür holt ihr mich von meiner Siesta? Das ist langweilig!

nochmal die Müllsackversion.... jetzt ist es aber gut

Leute mit vollem Bauch ist auch Schrittarbeit anstrengend....

So das habt ihr davon!!! Gutes Nächtle - ich mach nix mehr !!!!

Na da hab ich euch aber richtig erschreckt - gelle!!! Nein ich bin nicht krank, nur hätt ich gerne meine mir zustehende Siesta! Ihr seid heute viel zu früh dran! Was Zeitumstellung - was hab ich damit zu tun, gar nix. Mein Biorhythmus verlangt jetzt Siesta.

Ok - gehen wir zurück ins Schlafzimmer ....

Hmmmmm tut das gut !!!

Kann ich meine Extraschüssel später bekommen? Manchmal kommt ihr ja auch öfters am Tag zu mir ?????

© 2018 Noch-mehr-Hubraum - Website erstellt mit Zeta Producer CMS