Grubber / Kultivator

 Grubber / Kultivator Bj geschätzt ca. 1930

Zustand bei Kauf am 29.01.2012

Beginn der Restauration 08.02.2012 mit der Demontage

11.02.2012 .... die ersten Teile sind durch den Sandstrahler gelaufen..... und mit einer Drahtbürste nachbearbeitet, dann gut eingeölt bis zur weiteren Bearbeitung

trotz einem halben Jahrhundert der Nutzung ist die Grundsubstanz gut erhalten

natürlich hat der Rost seine Narben hinterlassen ....

aber schön dass die meisten Teile so klein waren, dass sie in unseren Sandstrahler passten. Das erleichterte die Entrostung massiv. Eine verbogene Achse und ein Handhebel wurden mittels Gasflamme vorsichtig gerichtet.

02.03.2012

wir nähern uns dem nächsten Arbeitsschritt “Rostschutzgrundierung” ....

10.03.2012

ein Haufen Grubberteile grundiert und die hinteren Räder bereits schwarz lackiert

Leider konnten wir keinen Hersteller ausmachen, somit also auch nicht die Originallackierung wiederherstellen.

Recherchen ergaben, dass es sich um einen Ventzki-Federzahngrubber aus Eislingen/Fils in Badenwürttemberg handeln könnte. Die Produktion wurde aber wohl noch vor dem zweiten Weltkrieg eingestellt. Ebenso könnte es ein Akra-Kultivator sein, der in der Vorkriegszeit in der Kyffhäuserhütte Artern  in Thüringen hergestellt wurde.

Gefunden haben wir an verdeckten Stellen erhaltene Lackreste in den Farben entsprechend RAL  6026 Moosgrün und RAL 6027 Lichtgrün. Es ist jedoch nicht anzunehmen, dass dies Originalfarbtöne waren. BSW = British Standard Whitworth, also englisches Zollgewinde lässt dementsprechend auf einen englischen Hersteller schließen, da in Deutschland bereits 1872 per Gesetz das metrische System eingeführt wurde.

Für alle in ähnlicher Situation – es ist ein Unterschied zwischen BSW = British Standard Whitworth und UNC = Unified Coarse (Unified Thread Standard in USA und Kanada). Zum Beispiel hat das UNC einen Flankenwinkel von 60 Grad und das BSW hat einen Flankenwinkel von 55 Grad , auch ist die Steigung unterschiedlich. Deshalb kann eine englische Zollmutter nicht auf eine amerikanische Zollschraube passen und umgekehrt. Natürlich gibt es auch hier Standard- und Feingewinde und sich daraus ergebende Unterschiede.  

20.03.2012

Fast schon wieder einsatzbereit - es fehlt noch der Bolzen für das Ortscheid und der Bügel zur Betätigung der Raste der Höhenverstellung

Maße:

Länge Aufnahme Ortscheid bis Hinterkante Räder

1950 mm

Gesamte Breite

1350 mm

Spurbreite

1130 mm

Breite über Räder

1170 mm

Maximale Arbeitstiefe

90 mm

Arbeitsbreite

660 mm

Vorderrad Durchmesser

290 x Breite 45 mm

Hinterrad Durchmesser

460 x Breite 40 mm

Gewicht

76 kg

© 2018 Noch-mehr-Hubraum - Website erstellt mit Zeta Producer CMS